Am letzten Tag der Olympischen Winterspiele von Vancouver ist der erste Dopingfall bekannt geworden.

Der slowakische Eishockey-Nationalspieler Lubomir Visnovsky wurde positiv auf ein Pseudoephedrin (Stimulans) getestet. Der 33 Jahre alte Weltmeister von 2002 erhielt vom IOC aber lediglich eine Verwarnung.

Visnovsky ist der erste Sportler, der während der Spiele erwischt wurde. Einen Tag vor der Eröffnungsfeier hatte das IOC einen positiven Dopingtest bei der russischen Eishockey-Spielerin Swetlana Terentewa veröffentlicht. Auch in ihrem Fall handelte es sich um ein Stimulans. Die 26-Jährige wurde ebenfalls nur verwarnt.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel