Eiskunstläuferin Joannie Rochette wird bei der Schlussfeier der 21. Olympischen Winterspiele die kanadische Fahne ins Stadion BC Place tragen.

Die 24-Jährige, deren Mutter am 21. Februar im Alter von 55 Jahren gestorben war, hatte in der Damen-Entscheidung im Pacific Coliseum die Bronzemedaille gewonnen. Ihre Geschichte hatte während der Spiele ganz Kanada bewegt.

"Ich bin überrascht und berührt", sagte Joannie Rochette, nachdem sie von der Entscheidng des kanadischen Olympia-Komitees erfuhr. Rochette ergänzte, sie habe eine "harte Woche" hinter sich, werde aber bei der Schlussfeier `mit einem Lächeln ins Stadion einmarschieren".

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel