Teure Spiele für die Deutsche Sporthilfe: Die 30 Medaillen kosten das Sozialwerk des deutschen Sports 562.500 Euro.

15 Athleten waren an zehn Goldmedaillen (je 15.000 Euro) beteiligt, 24 an 13 Silbermedaillen (10.000) und 13 an sieben Bronzemedaillen (7500). Die höchsten Prämien erhalten die Doppelsiegerinnen Maria Riesch (alpin) und Magdalena Neuner (Biathlon), letztere kommt inklusive ihres Silbers auf 40.000 Euro.

Der Krösus dieser Spiele dürfte aus Italien kommen. Giuliano Razzoli erhält für seinen überraschenden Olympiasieg im Slalom insgesamt 260.000 Euro. Italiens NOK CONI überweist den Siegern von Vancouver neben den 140.000 Euro für Gold auch noch für die kommenden vier Jahre bis zu den Winterspielen in Sotschi jährlich 30.000 Euro.

Jeweils rund 73.000 Euro haben drei russische Olympiasieger sicher. Erspart blieb dem Nachbarn Kasachstan die Ausschüttung der ausgesetzten Siegprämie von rund 175.000 Euro. Kanada und die USA zahlen ihren 14 bzw. 9 Siegern jeweils 25.000 Dollar (rund 17.500 Euro).

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel