Berlins Olympiastarter sind am Mittwochabend durch den Olympiastützpunkt und den Senat feierlich empfangen worden. Von den 14 Athleten aus der Hauptstadt, die in Vancouver in den drei Sportarten Eiskunstlauf, Eisschnelllauf und Eishockey teilgenommen hatten, erschienen elf zur festlichen Begrüßung.

Darunter auch die beiden Medaillengewinner Katrin Mattscherodt, Olympiasiegerin mit dem Eisschnelllauf-Team, und Jenny Wolf, Zweite im 500-m-Sprint.

Wolf kündigte an, ihre Karriere wahrscheinlich bis Olympia 2014 in Sotschi fortzusetzen. "Im Moment schwanke ich noch zwischen 'Olympiasiegerin zu werden, ist kein Muss' und 'Olympiasiegerin will ich unbedingt werden'", sagte die 31-Jährige, die bereits am kommenden Wochenende beim Sprint-Weltcup in Erfurt wieder im Einsatz sein wird: "Ich fühle mich in Topform und will das in Erfurt zeigen. Motiviert bin ich auf jeden Fall."

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel