Der Deutsche Olympische Sportbund hat bei seiner 33. Sitzung ein positives Fazit von den Winterspielen in Vancouver gezogen.

"Trotz des Abwärtstrends europäischer Teams haben wir noch eine Medaille mehr als vor vier Jahren in Turin gewonnen", sagte DOSB-Präsident Thomas Bach.

Deutschland belegte mit 10 Gold-, 13 Silber- und 7 Bronzemedaillen Rang zwei des Medaillenspiegels hinter Gastgeber Kanada (14/7/5). Hinzu kamen 48 Platzierungen auf den Rängen vier bis zehn.

Bach unterstrich aber auch, dass es verstärkter Anstrengungen bedarf, um im immer globaler werdenden Wintersport auch in Zukunft mithalten zu können. Zugleich mahnte der IOC-Vizepräsident, dass es zur Förderung der sogenannten neuen Sportarten wie Snowboard, Freestyle und Shorttrack neuer Förderstrukturen bedarf.

"Dafür müssen sich unsere traditionellen Vereinsstrukturen öffnen, sonst gewinnen wir in diesen Sportarten auch zukünftig keine Medaillen", erklärte Bach.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel