Jacques Rogge hat am Mittwoch zum Abschluss der IOC-Exekutive in Lausanne die Bewerbung von München um die Olympischen Winterspiele 2018 gelobt, allerdings auch die des südkoreanischen Rivalen Pyeongschang.

"Die Bewerbungen von München und Pyeongchang bergen kein Risiko. Aber auch Frankreichs Kandidat Annecy hat das Potenzial zu guten Spielen und wie die beiden anderen Städte noch ein Jahr Zeit, am Konzept zu feilen", meinte der Präsident des Internationalen Olympischen Komitees (IOC).

Am Dienstag hatte die IOC-Exekutive alle drei Bewerberstädte zu Kandidaten erklärt. Die Entscheidung um den Gastgeber der 23. Olympischen Winterspiele und 12. Paralympischen Winterspiele 2018 treffen die 115 IOC-Mitglieder am 6. Juli 2011 im südafrikanischen Durban.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel