Weitspringerin Lena Malkus hat bei den Olympischen Jugendspielen in Singapur die Goldmedaille geholt.

Am ersten Tag der Leichtathletik-Wettbewerbe setzte sich die 17-Jährige von der LG Münster mit einer Weite von 6,40 m knapp vor der Rumänin Allna Rotaru (6,38 m) und Le'Tristan Pledger aus den USA (6,17) durch.

Malkus holte in Singapur das dritte Gold und die insgesamt 13. Medaille für die deutsche Mannschaft.

Zuvor hatten Diskuswerferin Shanice Craft (Mannheim) und Ruderin Judith Sievers (Kappeln) triumphiert.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel