IOC-Präsident Jacques Rogge rechnet mit einer Kandidatur des deutschen Spitzenfunktionärs Thomas Bach für seine Nachfolge. Im Gespräch mit der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung" sagte der 68-jährige Belgier: "Natürlich erwartet jeder, dass er antreten wird." Rogges zweite Amtszeit endet im Jahr 2013.

Bach, Vizepräsident des IOC und Präsident des Deutschen Olympischen Sportbundes, hält sich zu diesem Thema bisher noch bedeckt. Bachs mögliche Kandidatur würde nach Einschätzung Rogges auch nicht leiden, wenn bei der Abstimmung 2011 München den Zuschlag für die Austragung der Olympischen Winterspiele 2018 bekäme. "Das sind zwei unterschiedliche Dinge, die die IOC-Mitglieder voneinander trennen", sagte Rogge.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel