Willy Bogner leidet unter gesundheitlichen Problemen, die seinen Job als Bewerbungschef der Winterspiele 2018 in München gefährden könnten.

"Ich kann keine Prognose abgeben. Das müssen die Ärzte entscheiden", sagte der 68-Jährige beim "Sports Venue Summit" in München auf die Frage nach möglichen Konsequenzen seiner Darmerkrankung: "Ich hoffe, dass es weggeht, aber das ist ein Faktor. Die Gesundheit ist das Wichtigste.

Derzeit nimmt Bogner Medikamente, im schlimmsten Fall könnte eine Operation drohen: "Das ist eine ernstzunehmende Sache. Ich darf das nicht verschleppen."

Als Gründe für die Erkrankung nannte Bogner auch psychische Faktoren. Der Olympia-Bewerbungschef steht unter anderem wegen der andauernden Grundstücksstreitigkeiten in Garmisch-Partenkirchen in der Kritik.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel