Ski-Olympiasiegerin Maria Riesch will mit einer "PROlympia" genannten Initiative die Bewerbung von München um die Olympischen Spiele 2018 unterstützen.

Die 25 Jahre alten Partenkirchnerin will möglichst viele prominente Unterstützer gewinnen, "Marias Freunde für 2018" sollen sich mit einem weißen Armband zur Olympiabewerbung bekennen.

Als ersten "Freund" stellte Riesch am Montag im Münchner Rathaus Entertainer Thomas Gottschalk vor. In der kommenden Woche will die Ski-Rennläuferin die Fußball-Nationalspieler im Rahmen des EM-Qualifikationsspiels in Berlin für ihren Olympia-Freundeskreis gewinnen.

Die Bewerbungsgesellschaft stellte darüber hinaus das neue Eckdatenpapier vor. Darin aufgeführt sind auch die voraussichtlichen Gesamtkosten für die Spiele von bis zu 3,06 Milliarden Euro. Der Aufsichtsratsvorsitzende Michael Vesper nannte das Konzept `"einen weiteren Meilenstein".

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel