Mit viel Lob für den Fortschritt der Bauarbeiten hat die Koordinierungskommission des Internationalen Olympischen Komitees (IOC) ihre dreitägige Inspektionsreise zum künftigen Olympiaschauplatz Sotschi beendet.

1212 Tage vor dem Auftakt der Winterspiele 2014 fasste der frühere französische Skistar Jean-Claude Killy in Anwesenheit von Russlands Premierminister Wladimir Putin als Vorsitzender der Kommission zusammen: "Einmal mehr hat uns heute die Qualität der Arbeit in Sotschi beeindruckt. Bei Halbzeit des Projekts sind die Fortschritte bei den Sportstätten, den anderen Bauten und im Umweltschutz-Bereich enorm. Sotschi ist auf dem besten Weg, allen Anforderungen gerecht zu werden."

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel