Zur Unterstützung der Münchner Bewerbung um die Olympischen Winterspiele 2018 haben ehemalige Wintersportler um Rosi Mittermaier und Christian Neureuther in Garmisch-Partenkirchen den Verein "OlympiJA" gegründet.

Dieser möchte die Bewerbung "offen, konstruktiv, fair und dialogfreundlich" unterstützen, hieß es in einer Pressemittelung am Dienstag. 2018 sollen in Garmisch-Partenkirchen die Ski-Wettbewerbe stattfinden.

Zum Vorstandsvorsitzenden des Vereins wurde Heinz Mohr gewählt. Mohr war früher Alpin-Trainer des Deutschen Ski-Verbands und leitet heute den Olympia-Stützpunkt Garmisch-Partenkirchen. Neben ihm bilden Ex-Skirennläufer Neureuther und Franz Reindl, der Sportdirektor des Deutschen Eishockey-Bundes (DEB), den Vorstand von "OlympiJA".

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel