Die Bewerbungsgesellschaft für Olympia 2018 in München hat die nächste wichtige Hürde genommen.

Aufsichtsrat und Gesellschafter haben am Montag das Eckdatenpaier für das Bewerbungsbuch und das Umweltkonzept für die Winterspiele in acht Jahren endgültig abgesegnet.

"Das Bidbook soll das Mini-Bidbook noch einmal vertiefen und Antworten auf 17 Themen geben. Wir sind sicher, dass wir zu allen 17 Themen gute Antworten haben. Ich glaube, dass es uns gelingen wird, im Januar ein starkes Buch vorzulegen, dass dann auch die Grundlage für den Besuch des IOC im Juni ist", sagte Bernhard Schwank, Vorsitzender der Geschäftsführung von München 2018.

Am 11. Januar 2011 muss dem Internationalen Olympischen Komitee (IOC) das entscheidende Bewerbungsdokument, das sogenannte Bid Book, vorgelegt werden.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel