Nach dem Nein der Grünen-Basis zur Olympia-Bewerbung München 2018 hat sich Parteichefin Claudia Roth aus dem Kuratorium der Bewerbergesellschaft zurückgezogen.

Auf dem Bundesparteitag der Grünen in Freiburg stimmten am Samstagabend 289 Delegierte für den Antrag gegen München 2018, 244 waren dagegen, 70 enthielten sich.

Die Wortführer der Olympia-Gegner kamen unter anderem aus Garmisch-Partenkirchen. Korbinian Freier vom dortigen Kreisverband sagte, die Spiele seien aus ökologischer, gesellschaftlicher und finanzieller Sicht untragbar: "Das werden die Spiele im Kunstschnee. Das sind die Spiele der fehlenden Partizipation. Das sind die Spiele der frisierten Zahlen."

Dagegen sprach der Bundestagsabgeordnete Winfried Hermann vom "besten, ökologisch nachhaltigsten Konzept, das es jemals gegeben hat."

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel