Südafrika soll sich nach dem Wunsch des Internationalen Olympischen Komitees als Olympia-Gastgeber für 2020 in Stellung bringen.

"Wenn wir zwei qualitativ gleich gute Bewerber hätten, würden wir in die Region gehen, in der wir bisher noch nicht waren", sagte IOC-Präsident Jacques Rogge im Rahmen der 7. IOC-Konferenz für Sport, Bildung und Kultur in Durban: "Das IOC wäre glücklich, die Spiele nach Afrika zu geben."

Vor 13 Jahren hatte sich Kapstadt um die Spiele 2004 beworben, die schließlich Athen bekam.

Sollte sich Südafrika zu einer erneuten Kandidatur entschließen, würde sich Durban als Bewerberstadt aufdrängen. Die Metropole am Indischen Ozean hat für die Fußball-WM das berühmte Moses-Mabhida-Stadion mit seinem 106 m hohen Bogen gebaut und ist im Juli 2011 Gastgeber der 123. IOC-Session.

In deren Rahmen werden die Winterspiele 2018 vergeben, Kandidaten sind München, Pyeongchang und Annecy.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel