Die französische Stadt Annecy, Konkurrent von München im Kampf um die Ausrichtung der Olympischen Winterspiele 2018, hat Charles Beigbeder als neuen Bewerbungs-Chef präsentiert.

Der Geschäftsmann tritt die Nachfolge von Edgar Grospiron an, der im Dezember sein Amt zur Verfügung gestellt hatte. Der 46-jährige Beigbeder ist der ältere Bruder des preisgekrönten Schriftstellers Frederic Beigbeder.

Als Vizepräsidenten stehen ihm die Ski-Olympiasieger Pernilla Wiberg (Schweden) und Jean-Pierre Vidal (Frankreich) zur Seite.

Am Montag hatte Annecy das Bewerbungsbuch für die Olympischen Winterspiele 2018 beim Internationalen Olympischen Komitee (IOC) abgegeben.

Die französische Stadt bewirbt sich neben München und Pyeongchang (Südkorea) um die Ausrichtung der Spiele, gilt jedoch als Außenseiter. Die Entscheidung über den Austragungsort treffen die IOC-Mitglieder am 6. Juli 2011 in Durban.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel