Maik Eckhardt hat dem Deutschen Schützenbund (DSB) den bislang siebten Quotenplatz für die Olympischen Sommerspiele 2012 in London beschert.

Der Dortmunder belegte beim Weltcup in Changwon (Südkorea) im Liegendschießen mit dem Kleinkalibergewehr den fünften Platz. Am Tag zuvor hatte die Olympiadritte Munkhbayar Dorjsuren aus München mit der Sportpistole einen Startplatz für das deutsche Schützenteam geholt.

Zuvor standen bereits fünf deutsche Quotenplätze fest. Dafür hatten der Trapschütze Stefan Rüttgeroth (Gieboldehausen) sowie mit dem Luft- und Sportgewehr der Frauen das Quartett Sonja Pfeilschifter (Ismaning), Barbara Lechner (Triftern), Jessica Mager (Solingen) und Eva Friedel (Münstertal).

Bei den Olympischen Spielen 2008 in Peking waren 18 deutsche Schützen am Start.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel