Mit der sogenannten Doha-Erklärung endete im Scheichtum Katar die 9. Weltkonferenz des Sportes und Umweltschutzes unter dem Patronat des Internationalen Olympischen Komitees (IOC).

Eckpunkte des Papiers und künftiger Aktivitäten sind die Bereiche Ökonomie, soziale und Umweltschutz-Aspekte sowie die nachhaltige Entwicklung des Sports.

IOC-Präsident Jacques Rogge meinte in seiner Wertung der Konferenz mit 650 Delegierten von Nationalen Olympischen Komitees, internationalen Verbänden, Organisations-Komitees Olympischer Spiele sowie staatlicher und nichtstaatlichen Organisationen im Umweltschutz:

"Wir können stolz sein auf unsere Fortschritte, aber es gibt keinen Grund, uns auf Errungenschaften auszuruhen", sagte Rogge und weiter: "Wir schulden es künftigen Generationen, unsere Grüne Agenda weiterzuführen und die Nachhaltigkeit des Umweltschutzes im Sport zu sichern. Die Erklärung von Doha ist ein großer Schritt vorwärts."

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel