Die Bewerbung von München um die Olympischen Spiele 2018 hat eine wichtige Hürde genommen.

Die Einwohner von Garmisch-Partenkirchen sprachen sich am Sonntagabend mehrheitlich für eine Austragung von Wettbewerben in der Marktgemeinde aus.

Bei der Abstimmung über insgesamt drei Bürgerentscheide erhielt der Antrag der Olympia-Befürworter 58,07 Prozent Ja-Stimmen und damit mehr als der abgekoppelte Antrag der Olympia-Gegner, bei dem nur 49,41 Prozent mit Ja stimmten.

Damit geht die Bewerbung von "München 2018", in dessen Konzept Garmisch-Partenkirchen als Austragungsort von Schneewettbewerben vorgesehen ist, mit Rückenwind in den Endspurt um die Vergabe.

Am 6. Juli entscheiden die Mitglieder des Internationalen Olympischen Komitees (IOC) im südafrikanischen Durban über den Gstgeber für die Spiele in sieben Jahren.

Konkurrenten von München sind der große Favorit Pyeongchang/Südkorea und Annecy/Frankreich.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel