Bundespräsident Christian Wulff wird München 2018 am 6. Juli in Durban/Südafrika bei der Vergabe der Olympischen Winterspiele 2018 unterstützen. Das gab das Bundespräsidialamt am Mittwoch bekannt.

Die Information traf fast gleichzeitig mit der in Lausanne erfolgten vorentscheidenden Präsentation der drei Kandidaten München, Pyeongchang/Südkorea und Annecy/Frankreich vor 90 der rund 103 in Durban stimmberechtigten IOC-Mitglieder ein. Auch Bundesinnenminster Hans-Peter Friedrich bestätigte in Lausanne, er wolle auch in Durban für den Münchner Erfolg kämpfen.

Christian Wulff, der schon am 5. Juli nach Südafrika reist, sagt vor der IOC-Abstimmung: "Es wäre eine große Ehre für Deutschland, 2018 Gäste aus aller Welt zu den Olympischen und Paralympischen Winterspielen in München, Garmisch-Partenkirchen und Königssee empfangen zu dürfen. Deshalb werbe ich bei meinen Auslandsreisen und in Gesprächen mit ausländischen Gästen für München 2018 und bin auch gerne bei der Schlusspräsentation in Durban dabei. Wintersport hat in Deutschland eine große Tradition, München wäre die erste Stadt in der Olympischen Geschichte, in der Sommer- und Winterspiele stattfinden."

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel