Im Poker um Olympia spielt München einen großen Trumpf aus:

Wenn am Mittwoch im südafrikanischen Durban die 33. Olympischen Winterspiele und 22. Paralympics 2018 vergeben werden, soll der überraschend ins Bewerbungsteam aufgenommene Franz Beckenbauer, der mit der Fußball-WM 2006 das "Sommermärchen" nach Deutschland holte, nun vor Ort auch zur Realisierung des deutschen "Wintermärchens" beitragen.

"Er ist Teil des Teams bei der Präsentation", bestätigte Katarina Witt, Kuratoriumsvorsitzende von "München 2018", am Montagnachmittag in Durban. Über die genaue Aufgabe von Beckenbauer wollte sie keine Angaben machen. "Es ist für viele eine Überraschung, so wie München schon einige Überraschungen gebracht hat."

Die letzte Präsentation von München findet am Mittwochvormittag um 8.30 Uhr statt. Am Nachmittag wird gegen 17.00 Uhr der Gastgeber der Spiele 2018 bekannt gegeben. Münchens Konkurrenten sind Pyeongchang/Südkorea und Annecy/Frankreich.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel