Sie kämpfen mit, aber sie könnten nicht mitfeiern: "Kaiser" Franz Beckenbauer und Ski-Olympiasiegerin Maria Höfl-Riesch werden am Mittwoch um 8.30 Uhr Teil der Mannschaft sein, die die Olympischen Winterspiele 2018 nach München holen will.

Miterleben werden sie die Entscheidung vor Ort im südafrikanischen Durban aber nicht mehr. Unmittelbar nach der Präsentation werden Beckenbauer und Höfl-Riesch die Rückreise antreten.

"Ich werde mit Franz Beckenbauer wieder abreisen, weil ich am Donnerstag wieder in Zermatt trainieren muss", sagte die Doppel-Olympiasiegerin in einem Interview mit "SWR3".

Während der Bekanntgabe des Olympiagastgebers werde sie voraussichtlich am Flughafen in Johannesburg sein und auf den Anschlussflug nach Zürich warten, ergänzte sie. Auch auf Beckenbauer wartet nach Angaben seines Managements nach der Ankunft in der Schweiz ein wichtiger Termin.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel