Der Auftakt zur Entscheidung über die Olympischen Winterspiele 2018 lockte bereits am Mittwochmorgen hunderte Zuschauer zum Public Viewing.

Auf dem Münchner Marienplatz, dem Mohrenplatz in Garmisch-Partenkirchen und an der Seelände in Königssee verfolgten sie die Münchner Präsentation aus dem südafrikanischen Durban.

In Garmisch-Partenkirchen, wo 2018 die alpinen und nordischen Skiwettbewerbe ausgetragen werden sollen, bestimmten die Schulklassen das Bild. Vor dem Münchner Rathaus versammelten sich im Laufe der 45-minütigen Präsentation immer mehr Zuschauer und staunten über die stimmungsvollen Bilder aus dem fast 9000 Kilometer entfernten Durban.

Am Nachmittag um ca. 17.00 Uhr gibt das IOC die Entscheidung über die Vergabe der Winterspiele zwischen München, Pyeongchang (Südkorea) und Annecy (Frankreich) bekannt.

Unterstützung erhielt die Olympia-Bewerbung der bayerischen Landeshauptstadt in der Heimat unter anderem vom langjährigen Handball-Bundestrainer Heiner Brand, Skisprung-Olympiasieger Dieter Thoma und der zweimaligen Alpin-Weltmeisterin Martina Ertl-Renz, die als Sportbotschafter die Daumen drückten.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel