Die Chancen von München bei der Vergabe der Olympischen Winterspiele 2018 sind möglicherweise stark gesunken.

Bei der Wahl durch die Mitglieder des Internationalen Olympischen Komitees (IOC) wird es keinen zweiten Wahlgang geben, das bedeutet, dass ein Kandidat bereits im ersten Wahlgang die absolute Mehrheit der Stimmen erreicht hat.

Es wird allgemein davon ausgegangen, dass in diesem Fall das favorisierte Pyeongchang als Sieger feststeht und München und das französische Annecy gemeinsam weniger Stimmen auf sich vereint haben als die Südkoreaner.

Die Bekanntgabe des Gastgebers der Winterspiele 2018 erfolgt voraussichtlich um 17.20 Uhr.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel