Die Münchner Olympia-Bewerbung ist gescheitert, die Winterspiele 2018 finden vom 9. bis 25. Februar in Pyeongchang statt.

Das Internationale Olympische Komitee (IOC) gab dem südkoreanischen Favoriten am Mittwoch in Durban den Vorzug gegenüber der bayerischen Metropole und dem französischen Außenseiter Annecy.

Das Ergebnis stand bereits nach einem Wahlgang fest.

Deutschland ist damit zum insgesamt fünften Mal nach 1960 (Garmisch-Partenkirchen Winter), 1992 (Berchtesgaden Winter), 2000 (Berlin Sommer) und 2012 (Leipzig Sommer) mit einer Olympia-Bewerbung gescheitert.

Dreimal machte Olympia bisher in Deutschland Station: 1936 in Garmisch-Partenkirchen und Berlin, 1972 in München.

Asien ist zum sechsten Mal nach Tokio 1964, Sapporo 1972, Seoul 1988, Nagano 1998 und Peking 2000 Olympia-Gastgeber.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel