Die Türkei bewirbt sich mit Istanbul um die Ausrichtung der Olympischen Sommerspiele 2020. Das verkündete Ministerpräsident Receb Tayyip Erdogan am Samstag.

"Wir bewerben uns, weil wir die sportlichen Werte und den Olympischen Geist als extrem wichtig erachten. Sie haben einen großen Anteil an der Herstellung von Frieden in der Welt", sagte Erdogan in seiner im Fernsehen ausgestrahlten Erklärung.

Neben Istanbul hatten bereits Rom, Tokio und Madrid ihre Kandidaturen für 2020 angekündigt. Auch Doha/Katar liebäugelt mit einer erneuten Bewerbung.

Die Bewerbungsunterlagen müssen bis zum 1. September beim Internationalen Olympischen Komitee IOC eingereicht werden, verkündet wird die Entscheidung am 7. September 2013 in Buenos Aires.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel