Katar bewirbt sich um die Olympischen Spiele 2020. "Der Traum von Olympischen Spielen im Mittleren Osten lebt. Unsere Bewerbung kann den Frieden fördern und besitzt daher Priorität für unsere junge Region", sagte Sheikh Tamim Bin Hamad Al-Thani, Chef des Nationalen Olympischen Komitees.

Zuvor hatte das Internationale Olympische Komitee (IOC) grünes Licht für eine Bewerbung Katars gegeben, das 2022 auch Gastgeber der Fußball-WM sein wird.

Das berichtet die Nachrichtenagentur Reuters unter Berufung auf eine IOC-Quelle. Demnach habe der Vorstand einer möglichen Verschiebung der Spiele auf einen späteren Zeitpunkt im Jahr zugestimmt, um der extremen Hitze auszuweichen.

Zuvor hatte IOC-Präsident Jacques Rogge im Vorfeld der Leichtathletik-WM im südkoreanischen Daegu mitgeteilt, er werde eine Entscheidung erst nach Absprache mit dem Vorstand treffen.

Bereits 2016 hatte sich Katar erfolglos um die Olympischen Spiele beworben. Die Frist für die Bewerbung für die Olympischen Spiele 2020 endet am 1. September. Der Ausrichter wird im September 2013 bekannt gegeben.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel