Der Zuschlag für Tokio 2020 war nach Meinung von Münchens Oberbürgermeister Christian Ude (SPD) auch ein Sieg für die bayerische Landeshauptstadt im Hinblick auf eine mögliche Bewerbung um die Winterspiele 2022.

Das teilte der Politiker in einer Presseerklärung der Stadt München am späten Samstagabend mit.

"Die Olympiastadt München gratuliert Tokio herzlich zur Austragung der Olympischen und Paralympischen Sommerspiele 2020", heißt es in der Erklärung: "Mit der Entscheidung des IOC, die Sommerspiele 2020 nach Asien zu vergeben, hätte eine Münchner Bewerbung um die Olympischen und Paralympischen Winterspiele 2022 große Chancen auf einen erfolgreichen Abschluss."

Das Konzept für die letztlich gescheiterte Bewerbung um die Winterspiele 2018, die an das südkoreanische Pyeongchang vergeben wurden, sei international hochgelobt worden, wird Ude zitiert.

"Nun optimieren wir dieses Konzept vor dem Hintergrund der neuen Rahmenbedingungen und würden vor allem in punkto Nachhaltigkeit neue Maßstäbe setzen."

Gemeinsam mit "unseren Partnern" sei man daher "bestens aufgestellt, als erste Stadt in der olympischen Geschichte nach Sommer- auch Winterspiele auszurichten, wenn sich die Bürgerinnen und Bürger beim geplanten Bürgerentscheid für eine erneute Bewerbung aussprechen", heißt es in der Erklärung weiter.

Thomas Bach, der sich am Dienstag als Nachfolger des scheidenden IOC-Präsidenten Jacques Rogge zur Wahl stellt, sieht zumindest in der offiziellen Version keine Verbidung zwischen Tokio 2020 und München 2022.

"Die Wahl Tokios hat auf den Winterzyklus keinen Einfluss. Das sind zwei verschiedene Paar Schuhe", sagte Bach am Samstag in Buenos Aires.

DOSB-Generalsekretär Michael Vesper verwies auf "unseren klaren Fahrplan mit drei Schritten: Die Wahl des Olympiagastgebers 2020, die Wahlen im Bund und in Bayern und das Referendum in den betreffenden Städten und Gemeinden."

Die Wahl Tokios sei deshalb nur der erste Schritt gewesen: "Sie bedeutet, dass das Augenmerk endgültig auf Europa liegen wird. Das war aber vorher auch schon klar." Der Gastgeber der Winterspiele 2022 wird 2015 gewählt.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel