Der Olympia-Traum des ehemaligen Bundesliga-Fußballers Ilhan Mansiz ist geplatzt.

Der 28-Jährige Ex-Herthaner wollte sich bei der Nebelhorn Trophy der Eiskunstläufer im Paarlauf für die Winterspiele in Sotschi qualifizieren.

Doch bereits nach dem Kurzprogramm lag der im Allgäu geborene Türke mit seiner aus der Slowakei stammenden Partnerin Olga Bestandigova abgeschlagen auf dem 19. und damit letzten Platz. Damit hat das Paar praktisch keine Chance mehr auf einen angepeilten Platz unter den Top 5.

Mansiz, der zwischen 2001 und 2003 insgesamt 21 Spiele für die türkische Nationalmannschaft bestritt und 2002 in Japan und Südkorea WM-Dritter wurde, trainiert seit Sommer 2010 als Eiskunstläufer. Trainer des Paares in Oberstdorf ist Alexander König.

Hier gibt's alles zu Olympia

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel