Shorttracker Robert Seifert hat beim Weltcup-Auftakt in Shanghai direkt einen großen Schritt in Richtung Winterspiele in Sotschi/Russland gemacht.

Mit einem achten Platz über seine Paradestrecke 500 Meter beim Saisonauftakt in Shanghai erreichte der 25-jährige Dresdner direkt die Qualifikationsnorm des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB) für die Winterspiele in Russland (7. bis 23. Februar).

Einen Startplatz für Sotschi hat Seifert damit jedoch noch nicht sicher. Der Eislauf-Weltverband ISU verlangt einen Platz unter den besten 32 in der Gesamtwertung nach dem dritten und vierten Weltcup.

Die ersten beiden Veranstaltungen zählen hierfür noch nicht.

"Ein guter Start in den Weltcup, damit kann ich sehr zufrieden sein. Das nimmt erst einmal den Druck und lässt mich zuversichtlich die nächsten Rennen angehen", sagte Seifert, der unter der Woche noch mit einer Erkältung zu kämpfen hatte.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel