Nach ihrem Goldlauf in der Verfolgung wird Magdalena Neuner am Donnerstag über 15 km ihre nächste Medaillenchance erhalten.

Chefcoach Uwe Müssiggang kündigte unmittelbar nach dem Rennen am Dienstag an, die 23-Jährige erstmals bei einem Großereignis über die längste Frauen-Strecke zu nominieren.

"Lena wird auf jeden Fall laufen. Sie ist voll motiviert und will in jedem Rennen gewinnen", sagte Müssiggang. Bei ihren drei bisherigen WM-Teilnahmen war die Olympiasiegerin für diese Strecke nicht nominiert worden.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel