Nach Silber im Sprint und Gold in der Verfolgung kennt Magdalena Neuners Selbstvertrauen keine Grenzen: "Natürlich ist es möglich, dass ich in fünf Rennen fünf Medaillen hole", sagte die 23-Jährige vor dem Einzel, für das Bundestrainer Uwe Müssiggang sie erstmals bei einem Großereignis nominierte.

"Mehr Motivation geht nicht. Sie läuft, um die Beste zu sein", stellte der Coach fest. "Wenn Michael Phelps sagt: Ich will Weltrekord schwimmen, ist das eine Sache. Aber beim Biathlon Gold anzukündigen, wo du mit einem Fehlschuss weg vom Fenster bist, ist mutig. Und es dann auch noch zu schaffen, ist grandios."

Neuner ist weiterhin hungrig: "Es macht mir wieder saumäßig Spaß. Mal schau'n, wie viele Medaillen es noch werden."

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel