Chinas Weltmeisterinnnen haben beim Turnier in Vancouver Bronze und damit die erste Olympiamedaille im Curling für ihr Land gewonnen.

Skip Wang Bingyu setzte sich im kleinen Finale gegen die Mirjam Ott aus der Schweiz mit 12:6 durch. Die 38-Jährige aus Bern musste nach zwei olympischen Silbermedaillen in Folge mit dem undankbaren vierten Platz vorlieb nehmen.

Die Entscheidung zu Gunsten der Chinesinnen fiel im achten End, in dem die Schweiz den Vorteil des letzten Steins hatte. Doch Mirjam Ott konnte brachte ihren Stein nicht ins Haus, in dem vier gegnerische Steine lagen. Mit den vier Punkten baute China die Führung von 8:6 auf 12:6 aus, Ott gab daraufhin auf.

Im Halbfinale hatten die Chinesinnen gegen Olympiasieger Schweden (Anette Norberg) mit 4:9 verloren, die Schweizerinnen unterlagen Gastgeber Kanada (Cheryl Bernard) 5:6. Schweden und Kanada bestreiten das Finale.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel