Erich Goldmann ist von den Pleiten des DEB-Teams nicht überrascht. Fürs Halbfinale prophezeit er nordamerikanische Siege.

Hallo Eishockey-Freunde,

Wow! Was war das für ein Spiel: Die Kanadier haben gegen die Russen dort weitergemacht, wo sie gegen uns aufgehört haben. Sie haben mit Beginn der K.o.-Runde den Schalter umgelegt. (Kanada fegt Sbornaja vom Eis)

Das war ein völlig anderes Auftreten als in der Vorrunde. Sie haben gezeigt, dass sie dieses Turnier unbedingt gewinnen wollen, haben jeden Check zu Ende gefahren und sich im Laufe der Partie in einen Rausch gespielt.

Bereits im Spiel gegen uns hatten die Kanadier diesen absoluten Siegeswillen. Es war der zu erwartende Klassenunterschied.

Zum Abschneiden der Deutschen muss man ganz einfach festhalten: Als deutscher Eishockeyspieler weißt du, wenn allen Nationen ihre NHL-Stars zur Verfügung stehen, kannst du nichts gewinnen.

Gegen die Top-Nationen hast du keine Chance. Das ist ein viel höheres Niveau.

Und mit dieser Mannschaft ist im Moment einfach nicht mehr drin und das wird sich auch die nächsten Jahre nicht ändern.

[image id="9ee1cfd0-6377-11e5-acef-f80f41fc6a62" class="half_size"]

Ich habe zwar gehofft, dass wir einen Gegner auf Augenhöhe wie Weißrussland durchaus schlagen können. Aber das haben wir verpasst. Da habe ich mir etwas mehr erwartet.

Ein Sieg gegen Weißrussland hätte viel Selbstvertrauen gebracht, zumal das deutsche Eishockey die letzten Jahre auf internationaler Ebene nicht von Erfolgserlebnissen geprägt war. Aber ich denke, dass die WM im eigenen Land viel Kraft geben wird.

Da werden wir nicht nur aufgrund der fehlenden NHL-Spieler eine andere Mannschaft sehen. Es wird Veränderungen geben. Wichtig ist, dass wir das olympische Turnier abhaken und die WM als eigenes Turnier sehen.

Nun aber zu den Halbfinals: In dieser Form und mit dieser Einstellung kann ich mir nicht vorstellen, dass die Kanadier den Slowaken auch nur den Hauch einer Chance lassen, auch wenn die Slowaken ein sehr starkes Turnier spielen.

Die Slowakei hat das beste Powerplay und das beste Penalty Killing. Das gilt es auch gegen die Kanadier fortzusetzen, ansonsten sind die Slowaken ohne Chance.

Daher bin ich auch der Meinung, dass es zum Traumfinale Kanada gegen die USA kommen wird. Wobei sich aber die Finnen gute Chancen gegen die Amerikaner ausrechnen dürfen.

Leider ist das Turnier für die Schweiz vorbei, und damit geht auch eine Ära zu Ende. Nach 13 Jahren - meiner Meinung nach - hervorragender Arbeit hört Ralph Krueger bei den Schweizern auf. Krueger hat unsere Nachbarn auf den 7. Platz der Weltrangliste geführt ? noch vor die Slowaken.

Er hat eine Mannschaft aufgebaut, die mit den Großen mithalten kann. Sicherlich ist Krueger eine Person, über die man streiten kann. Seine Entscheidungen waren zwar nicht immer nachzuvollziehen, aber es ist enorm, was er bewegt hat.

Nun wünsche ich uns zwei Halbfinals und ein Endspiel von der Qualität des Kanada-Russland-Spiels.

Euer Rick Goldmann

Erich Goldmann, 33, stand 126 Mal für die deutsche Nationalmannschaft auf dem Eis. Der Verteidiger, der beim NHL-Draft 1996 an 212. Position von den Ottawa Senators gezogen wurde, bestritt ein Spiel in der NHL. Nach einer schweren Sprunggelenksverletzung beendete er 2008 beim EHC München seine Laufbahn. In seiner Karriere bestritt er für den EV Landshut, Adler Mannheim, Kaufbeurer Adler, Moskitos Essen, ERC Ingolstadt und Iserlohn Roosters 500 DEL-Spiele.

Zum Forum - jetzt mitdiskutieren!Zurück zur Startseite

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel