Brodeur raus, Luongo rein: Das kanadische Eishockey-Team wechselt vor dem Playoff-Spiel gegen Deutschland um den Einzug in das Olympia-Viertelfinale den Torhüter.

Nach dem 3:5 gegen die USA am Sonntag wird am Dienstag (16.30 Uhr Ortszeit/1.30 MEZ) im Canada Hockey Place Roberto Luongo im Tor beginnen.

Der Goalie des NHL-Klubs Vancouver Canucks verdrängt erwartungsgemäß Martin Brodeur, der gegen die USA eine schwache Leistung geboten hatte.

Er ließ vier von 22 Schüssen passieren. "Ich habe das Gefühl, dass die Zeit für einen Wechsel reif ist. Wir müssen jedes Spiel gewinnen, und dafür brauchen wir Glanzparaden", sagte Trainer Mike Babcock.

Der Sieger des Playoff-Duells mit der deutschen Nationalmannschaft wird im Viertelfinale am Mittwoch (16.30 Uhr Ortszeit/Donnerstag 1.30 Uhr MEZ) von Russland erwartet.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel