Eiskunstlauf-Weltmeisterin Kim Yu-Na aus Südkorea hat bei den Olympischen Winterspielen in Vancouver nach dem Kurzprogramm die Führung übernommen.

Die 19-Jährige verwies Ex-Weltmeisterin Mao Asada aus Japan und die Kanadierin Joannie Rochette vor der Kür-Entscheidung auf die Plätze zwei und drei.

Die deutsche Meisterin Sarah Hecken belegte Rang 23 und qualifizierte sich damit knapp für das Kürfinale der besten 24 Läuferinnen.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel