Mo Tae-Bum hat für die Shorttrack-Nation Südkorea das erste olympische Eisschnelllauf-Gold gewonnen.

An seinem 21. Geburtstag triumphierte Mo im Richmond Oval nach zwei Läufen über 500 m mit der Gesamtpunktzahl 69,82 vor dem Japaner Keiichiro Nagashima, der auf 69,98 Zähler kam. Bronze ging mit 70,01 Punkten an Nagashimas Landsmann Joji Kato.

Der Chemnitzer Nico Ihle landete mit 71,07 Punkten auf dem 18. Rang. 23. wurde der Berliner Samuel Schwarz mit 71,51 Zählern.

Da zeitweise alle drei Eismaschinen ausgefallen waren oder technische Probleme hatten, wurde der erste Durchgang für etwa 90 Minuten unterbrochen. Auch danach ließ die Eisqualität zu wünschen übrig.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel