Lee Seung-Hoon hat als erster Südkoreaner bei Olympischen Winterspielen Eisschnelllauf-Gold auf einer Langstrecke gewonnen.

Der 5000-m-Zweite siegte in 12:58,55 Minuten, nachdem 5000-m-Olympiasieger Sven Kramer aus den Niederlanden nach seiner Bestzeit wegen eines Fehlers beim Bahnwechsel disqualifiziert wurde.

Silber ging an den Russen Iwan Skobrew, Bronze an den Niederländer Bob de Jong. Der Münchner Marco Weber belegte in 13:35,73 Minuten den elften Platz.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel