Die kanadischen Eisschnellläufer haben dem Gastgeber der Winterspiele einen goldenen Abschluss der Wettbewerbe im Richmond Olympic Oval beschert.

Das Trio Mathieu Giroux, Lucas Makowsky und Denny Morrison setzte sich im Finale des Teamwettbewerbs in 3:41,37 Minuten mit 21 Hundertstelsekunden Vorsprung gegen den WM-Dritten USA durch und sicherte sich den Olympiasieg.

Bei der Premiere vor vier Jahren in Turin hatte das kanadische Männerteam im Finale gegen Italien noch das Nachsehen gehabt. Bronze hatte sich zuvor im Rennen um Platz drei die Niederlande mit Superstar Sven Kramer in 3:39,95 Minuten gegen Norwegen (3:40,51) gesichert.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel