Skilanglauf-Goldkandidatin Petra Majdic ist beim Training vor der olympischen Sprint-Entscheidung schwer gestürzt und hat möglicherweise ein Rippenbruch erlitten.

Die Slowenin startete trotzdem in der Qualifikation und schaffte als 19. den Sprung ins Viertelfinale. Allerdings sollte vorher bei einer ärztlichen Untersuchung die endgültige Diagnose gestellt und über den Start entschieden werden.

Majdic war auf der völlig vereisten Piste mehrere Meter einen Abhang heruntergestürzt und gegen einen Baum geprallt. Sie durfte deshalb am Ende der Qualifikation starten.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel