Die viermalige Skilanglauf-Weltmeisterin Marit Björgen aus Norwegen hat in der Loipe im Whistler Olympic Park ihre erste olympische Goldmedaille gewonnen.

Die 29-Jährige aus Trondheim setzte sich im Sprint der Frauen in 3:39,2 Minuten mit einem Vorsprung vor der Polin Justyna Kolwalczyk durch. Dritte wurde trotz einer bei einem Trainingssturz erlittenen Rippenverletzung die Slowenin Petra Majdic mit einem Rückstand von 1,8 Sekunden.

Das deutsche Trio mit den beiden Oberstdorferinnen Nicole Fessel und Katrin Zeller sowie Hanna Kolb aus Buchenberg war im Viertelfinale ausgeschieden.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel