Ohne Olympiasieger Georg Hettich werden die deutschen Kombinierer am Sonntag in die Winterspiele von Vancouver starten.

Nach Angaben von Bundestrainer Hermann Weinbuch bleibt der Schonacher, der erst Ende Januar das Olympia-Ticket gelöst hatte, für das Springen von der Normalschanze und den anschließenden Lauf über zehn Kilometer außen vor.

Stattdessen seien Tino Edelmann, Eric Frenzel, Björn Kircheisen und Johannes Rydzek vorerst weiterhin "gesetzt".

"Daran hat sich nichts geändert. Von den Vieren ist keiner verletzt oder außer Form", sagte Weinbuch, räumte Hettich für die folgenden Wettkämpfe aber durchaus Startchancen ein.

"In Richtung des Mannschaftswettbewerbs wird Georg eine Chance erhalten, um sich zu qualifizieren", verspricht der Bundestrainer.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel