Schwerer Rückschlag für Didier Cuche vor den Olympischen Winterspielen in Vancouver. Der Schweizer Super-G-Weltmeister zog sich beim Riesenslalom in Kranjska Gora einen Bruch des rechten Daumens zu und muss operiert werden.

Bei einer Röntgenuntersuchung im Krankenhaus von Jesenice wurde die Fraktur bestätigt. Der Favorit auf Abfahrts-Gold soll sich bereits am Samstag in der Schulthess-Klinik dem Eingriff unterziehen. Ob Cuche auf Olympia verzichten muss, soll sich nach der OP klären.

Cuche war im zweiten Durchgang kurz vor dem Ziel gestürzt.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel