Ski-Rennläuferin Marjan Kalhor wird bei der Eröffnungsfeier der Olympischen Spiele in Vancouver die Fahne des Iran tragen.

Die 22-Jährige ist zugleich die erste Frau, die für die Islamische Republik an Winterspielen teilnimmt.

Kalhor startet in der zweiten Wettkampfwoche im Riesenslalom und im Slalom, nachdem sie im Januar bei den iranischen Meisterschaften schneller als ihre zwei Konkurrentinnen war und außerdem die Teilnahme-Kriterien des Ski-Weltverbandes FIS erfüllt hat.

Bis vor kurzem waren die Ski-Pisten im Norden Irans nach Männern und Frauen getrennt. Nach wie vor ist es per Gesetz verboten, dass sich beide Geschlechter einen Lift oder eine Gondel teilen.

Skifahrerinnen müssen gemäß der islamischen Kleidungsvorschriften ihren Körper verhüllen. Bei Olympia plant Marjan Kalhor, in einem Rennanzug, allerdings auch mit einer traditionellen islamischen Kopfbedeckung an den Start zu gehen.

Marjan Kalhor hatte bereits an den Weltmeisterschaften im Februar 2009 in Val d'Isere teilgenommen und Rang 60 im Riesenslalom belegt.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel