Didier Defago aus der Schweiz hat überraschend den Abfahrtslauf der Männer bei den Olympischen Spielen in Vancouver gewonnen.

Der 32-Jährige siegte in einer Zeit von 1:54,31 Minuten mit sieben Hundertstelsekunden Vorsprung vor Aksel Lund Svindal aus Norwegen. Weitere zwei Hundertstelsekunden zurück holte Bode Miller aus den USA die Bronzemedaille.

Stephan Keppler (Ebingen), einziger deutscher Starter, kam nicht unter die ersten 20.

Defago ist der älteste Olympiasieger in der Abfahrt und sorgte für das erste Gold der Schweizer Männer seit dem Abfahrtssieg von Pirmin Zurbriggen 1988 in Calgary.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel