Debakel für Maria Riesch, Triumph für Lindsey Vonn: Während die Topfavoritin dem Druck trotz einer schmerzhaften Schienbeinverletzung standhielt und sich in der Abfahrt als erste Amerikanerin die Krone ihres Sports aufsetzte, versagten der deutschen Medaillenkandidatin bei ihrer Olympia-Premiere die Nerven.

Riesch war über zwei Sekunden langsamer als Vonn und fuhr nur auf den enttäuschenden achten Rang. Nach ihrem Sieg bei der Generalprobe in St. Moritz hatte Riesch zum engsten Kreis der Favoritinnen gehört.

Die deutschen Alpinen warten nun seit 17 olympischen Wettbewerben auf eine Medaille - seit Martina Ertl 2002 Kombi-Bronze gewann.

Vonns Teamkollegin Julia Mancuso, vor vier Jahren in Turin noch Olympia-Siegerin im Riesenslalom, hatte eine starke Zeit vorgelegt, die nur von der Doppelweltmeisterin überboten wurde. 1:44,19 Minuten dauerte Vonns Fahrt zu Gold, Mancuso hatte 0,56 Sekunden Rückstand.

Dritte wurde die Österreicherin Elisabeth Görgl (1,46), Riesch lag nach einer fehlerbehafteten Fahrt 2,07 Sekunden zurück.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel