Ski-Rennläuferin Anja Pärson will ihren Rücktritt möglicherweise noch einmal aufschieben. "Ich hoffe, ich kann nach der Pause im nächsten Jahr noch mal zurückkommen. Es sprechen mehr Dinge dafür als dagegen", sagte die Schwedin nach dem Slalom von Vancouver.

Pärson, die beim zweiten Olympiasieg von Maria Riesch ausschied, hatte zunächst nach dieser Saison aufhören wollen. Eine medizinische Untersuchung in den kommenden Tagen soll Aufschluss darüber geben, ob sie doch weiterfahren kann. "Wer mich kennt weiß, dass ich nur antrete, wenn ich hundert Prozent geben kann", sagte sie.

In Whistler hatte Pärson nach einem furchterregenden Sturz in der Abfahrt Bronze in der Super-Kombination gewonnen. "Meine Karriere handelte immer davon, Rekorde zu brechen. 99 Prozent von dem, was ich erreichen wollte, habe ich erreicht", sagte sie.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel