Stelzen-Sprinter Heinrich Popow hat bei den Paralympics in Peking die Silbermedaille über 100 m gewonnen.

Der 25-Jährige aus Leverkusen wurde in 12,98 Sekunden Zweiter hinter dem ehemaligen Doping-Sünder Earle Connor aus Kanada (12,32), der damit die Nachfolge von Wojtek Czyz antritt. Der Kaiserslauterer konzentriert sich in Peking wegen einer Fußverletzung auf den Weitsprung.

Bronze holte über 200 m die halbseitig gelähmte Maria Seifert. Die erst 17-Jährige hatte bereits Bronze über 100 m gewonnen.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel