Wojtek Czyz hat seine insgesamt vierte Goldmedaille bei Paralympics gewonnen.

In Peking gewann der Dreifach-Sieger von Athen 2004 mit Weltrekord von 6,50 m souverän im Weitsprung. Heinrich Popow, der über 100 m Silber geholt hatte, schied nach drei ungültigen Versuchen im Vorkampf aus.

Die deutschen Tischtennis-Frauen haben erwartungsgemäß den Kampf um Gold verloren. Monika Sikora-Weinmann und Andrea Zimmerer mussten sich im Finale Gastgeber China 1:3 geschlagen geben.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel