Bei der Schlussfeier der Paralympics in Peking wurden die beinamputierte Schwimmerin Natalie du Toit aus Südafrika und der sehbehinderte Leichtathlet Said Gomez aus Panama mit der Whan-Youn-Dai-Overcome-Medaille geehrt.

Die Plakette aus 75 Gramm purem Gold erhalten traditionell nach jeden Paralympics die Athleti/der Athlet, die den Geist der Spiele am besten transportieren.

2004 in Athen war der deutsche Tischtennisspieler Rainer Schmidt ausgezeichnet worden.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel